TREU UND FEST ZUM KSV, WEIL UNSERE FARBEN ROT UND BLAU!

Bericht

Spielabbruch in der Nachspielzeit

Spielabbruch in der Nachspielzeit im Heimspiel der Reserve gegen den SC Baesweiler

 

Nach der Niederlage in der Vorwoche, war am Wochenende der SC Baesweiler zu Gast an der Casinostraße. Von der ersten Minute an entwickelte sich ein sehr spannendes Kreisliga D Spiel, das leider in einem Spielabbruch endete und mit Sicherheit noch bei einem Termin vor der Spruchkammer seine Fortsetzung finden wird.

Die Gäste gingen nach wenigen Sekunden durch einen abgefälschten Schuss, nach einer Ecke mit 0:1 in Führung. In der Folge kam der Gastgeber besser ins Spiel, aber ließ eine Chance nach der anderen liegen. Nach 29 Minuten konnten die Gäste aus Baesweiler sogar das 0:2 erzielen. Die Kohlscheider benötigten noch neun weitere Minuten bis man endlich auch jubeln konnte, Fatih Baykal verwandelte einen Freistoß aus 18 Metern direkt, der Anschlusstreffer zum 1:2 war auch gleichzeitig der Halbzeitstand. Nach dem Wechsel dasselbe Bild, der KSV war klar Feldüberlegen, aber die Gäste aus Baesweiler fuhren den ein oder anderen guten Konter und blieben bei Ihren Standardsituationen brannt gefährlich. So entwickelte sich ein munteres Scheiben schießen, in der 51. Minute das 2:2 durch einen berechtigten Handelfmeter, zwei Minuten später das 2:3, dann konnte der KSV vier Minuten später wiederrum den Ausgleich erzielen.




In der 67. Minute ging die Schwill/Lantenhammer Elf dann sogar das erste Mal in Führung. Eine viertel Stunde vor Spielende sah dann ein Gästespieler nach Beleidigung die glatt Rote Karte. Doch auch gegen 10 tapfer kämpfende Baesweiler, konnte das Spiel nicht beruhigt werden, so dass kurz nach dem Platzverweis, der erneute Ausgleich geschluckt werden musste. Fast mit dem Wiederanpfiff konnten die Hausherren dann erneut mit 5:4 in Führung gehen.

Bis in die Nachspiel beruhigte sich das Spiel ein wenig, ehe es dann leider noch mal richtig fahrt aufnahm. Zunächst gab es noch eine Gelb-Rote Karte für einen Baesweiler Spieler. Danach wurde Michael Schwill, der den Gästetorwart beim Abwurf behinderte, hart attackiert, was zur Rudelbildung führte. Der gute Schiedsrichter schaute sich das Spielchen nicht lange an und brach nach einigen Attacken gegen Spieler der Kohlscheider und seiner eigenen Person, dass Spiel in der Nachspielzeit ab.

Er verfasste an Ort und Stelle einen Sonderbericht und man muss nun abwarten, was das Sportgericht zur Wertung des Spiels entscheidet. Leider ein sehr unschönes Ende der packenden Partie. Am nächsten Sonntag ist man dann zum Spitzenspiel, um 13.00 Uhr bei der Zweitvertretung des SVS Merkstein zu Gast. (JJ)


Aufstellung:

Sven Peters, Dennis Smigielski, Christian Wolf, Yasin Kalayci, Marvin Grieß, Rene Herbertz, Christian Lulinski, Christian Savelsberg, Fatih Baykal, Emin Hrsic, Marcel Grieß


Wechsel:

46´ Fabian Kunz für Dennis Smigielski
57´ Michael Schwill für Marvin Grieß
57´ Pätrick Barthel für Rene Herbertz


Tore:

0:1 Juli Dajkaj
29´ 0:2 Brandon Meyer
38´ 1:2 Fatih Baykal
51´ 2:2 Yasin Kalayci (Handelfmeter)
53´ 2:3 Juli Dajkaj
57´ 3:3 Christian Lulinski
67´ 4:3 Fatih Baykal
76´ 4:4 Juli Dajkaj
78´ 5:4 Michael Schwill

Besondere Vorkommisse:

75´ Rote Karte für Baesweiler
90´ Gelb-Rote Karte für Baesweiler
95´ Spielabbruch durch den Schiedsrichter

 

Spielbericht wird präsentiert von:


reisebaron
verfasst von Jochen Jedamzik