TREU UND FEST ZUM KSV, WEIL UNSERE FARBEN ROT UND BLAU!

Bericht

Saisonstart missglückt !

Debakel zum Saisonstart

Unsere erste Mannschaft musste genau eine Woche nach der Sensation im Pokal gegen Alemannia Mariadorf zu dessen Reserve reisen.
Trainer Detlef Baczewski musste auch diesmal wieder den ein oder anderen Spieler ersetzen, trotzdem war ein 16 Mann Kader zu Gast in Mariadorf.
Das Spiel begann recht flott und schon in der ersten Minute hatten unsere Jungens die ersten beiden Torschüsse. Aber allerdings eher harmlos und stellten den Mariadorfer Schlussmann vor keine Herausforderung. Die Gastgeber standen sehr tief und kompakt und waren auf schnelle Konter aus. Dies gelang das erste Mal in der 7. Spielminute. Unsere Defensive stand zu offen und ein Mariadorfer Angreifer kam im Strafraum zu Fall. Den folgenden Strafstoß setze es allerdings an Pfosten. Nach vorne hin gab es bis zum Strafraum immer wieder gute Aktionen. In der 17. Minute hatte Marc Napieralski Pech als sein Kopfball an den Pfosten knallte. Aber erneut stand unsere Defensive zu offen und die Gastgeber konnten einen schnellen Konter setzen. Einzig, dem heute sehr starken Dustin Ruddisch war es durch eine tolle Parade zu verdanken, dass wir nicht in Rückstand gerieten in dieser Situation. Es zeichnete sich nun ein ausgeglichenes Spiel ab, indem der KSV mehr Ballbesitz hatte aber die Mariadorfer immer wieder mit sehr gutem Pressing den Ball eroberte und mit lange Bällen ihre schnellen Angreifer in Szene setzen konnten. Mit dem 0:0 ging es in die Halbzeitpause. Nach dem Wechsel die kalte Dusche. In der 48. Minute verloren wir in der Vorwärtsbewegung den Ball und die Gäste spielten unsere Defensive gekonnt aus und erzielten das 1:0. Das war ein richtiger Schock für die Mannschaft,  die nun total neben der Spur lief. Nur 3 Minuten später wieder ein langer Ball unsere Abwehr kommt nicht hinterher und der Mariadorfer Stürmer lässt Dustin Ruddisch im Eins gegen Eins keine Chance. Nun sollte es aber knüppeldick für den KSV kommen. Immer wieder diese lange Bälle der Gastgeber, mit welchen unsere Jungens überhaupt nicht zu recht kamen. In der 57. Minute nutzten die Mariadorfer dann eine Hereingabe über rechts zum 3:0. Das war natürlich die Entscheidung. Die restliche Spielzeit lässt sich kurz zusammenfassen. Der KSV bekam kein Bein mehr auf die Erde und die Gastgeber nutzen, man kann es leider nicht anders sagen, die schwache Defensivleistung unserer Jungens eiskalt aus und erhöhten noch auf 4:0 und kurz vor dem Ende noch auf 5:0.

Man muss neidlos anerkennen, dass das Ergebnis auch in dieser Höhe vollkommen in Ordnung geht. Die Mariadorfer zeigten eine gute Leistung und wussten wie sie unserer Mannschaft den Zahn ziehen konnte. Ein wenig schade war, dass die Gastgeber durch einige ziemlich unschöne Kommentare sich nicht unbedingt als gute Gastgeber präsentierten. Trotzdem gratulieren wir sportlich fair zum verdienten Sieg.
Für unsere Jungens heißt es jetzt Fehler analysieren und erstmal kleine Brötchen zu backen.

Spielbericht wird präsentiert von:

Viamed