TREU UND FEST ZUM KSV, WEIL UNSERE FARBEN ROT UND BLAU!

Bericht

Pflichtisieg in Linden-Neusen

Aufgabe erfüllt

Unsere erste Mannschaft eine Woche nach dem Sieg gegen den VfR Würselen zum starken Aufsteiger aus Linden-Neusen. Trainer Detlef Baczewski war kurzfristig gezwungen einige Akteure zu ersetzen. Mittelfeldmotor Dominik Baczewski musste aufgrund einen schweren Grippe komplett passen, Greg Lousberg konnte trotz einer starken Erkältung zumindest auf der Bank Platz nehmen. Einen schönen Grund für eine Absage gab es dagegen bei Daniel Deutz. Seine Frau Janina und er erwarten ihr erstes Kind und da war Fußball selbstverständlich zweitrangig.  Nichts desto trotz war die Mannschaft wieder stark besetzt und ging als Favorit ins Spiel. Bei den Gastgebern fehlte zudem Toptorjäger Manuel Pietzsch. Man war allerdings gewarnt vor dem Aufsteiger, da dieser eine sehr gute Runde spielt und in der vergangenen Woche bei der Reserve aus Mariadorf gewinnen konnte.

Das Spiel begann genauso wie die Kohlscheider sich es vorgenommen haben. Man war von der ersten Minute an Chef im Ring und hatte bereits in 4. Minute eine gute Torchance. Die Gastgeber versuchten es nur über Konter zum Erfolg zu kommen. Der KSV dagegen, angetrieben von René Grotenklas und Boris Piz in der Zentrale, kam sehr gut ins Spiel und erspielte sich eine Torchance nach der Anderen. Leider fehlte noch das Zielwasser und auch beste Chancen wurde teilweise fahrlässig vertan, aber auch der superstarke Schlussmann der Würselener, Kevin Lang, war mit einigen Paraden daran beteiligt, dass es bis zur 41. Minute dauerte ehe es im Kasten der Gastgeber schepperte. Nach Traumpass von Sandy Sehic auf René Grotenklas, kam dieser frei vors Tor und lupfte den Ball gekonnt über den Torhüter hinweg zum hochverdienten 0:1.  In den folgenden Minuten ergaben sich noch kleinere Möglichkeiten die Führung vor der Halbzeit zu erhöhen aber es kam anders. Mit letzten Aktion der ersten Hälfte der ziemlich überraschende Ausgleich für die Platzherren. Eine Ecke konnte durch die KSV Defensive nicht richtig geklärt werden, und André Pagen nutzte aus kurzer Distanz einen Abpraller der Latte zum 1:1.




Die zweite Hälfte begann mit einer riesen Möglichkeit für Michael Meven, aber er scheiterte erneut an Kevin Lang. In der 49. Minute aber war auch der Lindener Schlussmann machtlos. Ein langer Ball von Daniel Baczewski landete bei Michael Meven und des KSV Angreifer verwandelte trocken aus 15 Metern zum 1:2. Nun hatte der KSV das Geschehen eindeutig im Griff und kontrollierte das Geschehen fast nach Belieben. Es ergaben sich auch nun deutlich mehr Räume, da die Gastgeber es dennoch versuchten sich offensiv zu präsentieren. In der 78. Minute machte der KSV aber den Deckel drauf. Michael Meven mit einer Hereingabe über links, diese findet in der Strafraummitte Sandy Sehic und dieser lässt abtropfen für Kapitän Niklas Honnie, der das 1:3 erzielte. Die Zuschauer waren sich, dass dieses Tor absolut erstklassig herausgespielt wurde und das schönste Tor des Tages war. In der Schlussphase hätte der Sieg noch etwas höher ausfallen können aber es blieb beim hochverdienten 1:3 Auswärtserfolg.

“Der Platz war wirklich sehr schwer zu bespielen, aber wir haben ein gutes Spiel gemacht und fahren zufrieden nach Hause.”

meinte Trainer Detlef Baczewski unmittelbar nach dem Abpfiff.

Bereits am Donnerstag geht es für unsere Mannschaft weiter. Dann trifft man im Nachholspiel um 18:30 Uhr erneut auswärts auf den Aufsteiger von Glück-Auf Ofden. Auch dort wird die Mannschaft wieder ein schwer bespielbarer Untergrund erwarten und es wird wieder heißen mit höchster Konzentration an die Aufgabe heranzugehen. A, darauf folgenden Sonntag dann empfängt man dir Eintracht aus Warden zum Heimspiel.

 

Wir wünschen unseren angeschlagen Jungs bis dahin gute Besserung und hoffen, dass Daniel Deutz und seine Frau beim nächsten Bericht dann stolze Eltern sind.

Spielbericht wird präsentiert von:

Viamed
reisebaron
verfasst von Marko Kowol