TREU UND FEST ZUM KSV, WEIL UNSERE FARBEN ROT UND BLAU!

Bericht

Sieg gegen Pannesheider Traditionsteam

Routiniers schlagen VSP Traditionsteam mit 5:2

Gestern Abend traten unsere Routiniers zum Auswärtsspiel in Pannesheide an.

Der erste Vorsitzende der Grenzwacht Thomas Henke lud unsere Routiniers zum Einlagespiel zur geplanten Mallorca Party ein. Natürlich nahmen die Routiniers die Einladung sofort gerne an.  Auf ein Derby freut man sich doch immer.

Um 19:30 Uhr pfiff der unparteiische Yannick Longerich das Spiel pünktlich an. Schnell stellte sich heraus, dass die Routiniers dieses Spiel unbedingt gewinnen wollen. Von Beginn an dominierten sie das Spiel. Nach bereits 10 Minuten konnte Sascha Küsters das 0:1 erzielen. Schon 5 Minuten später erhöhte Ramo Demir auf 0:2. Die Routiniers beherrschten das Spiel nun komplett. Pannesheide kam nur selten zu Torgelegenheiten. Die Chancen die die Grenzwacht sich erspielte konnte Tom Witt sicher entschärfen. Die erste Hälfte ging komplett an das Team von David Milz, der durch Michael Gillessen die erste Halbzeit vertreten wurde. Kurz vorm Pausentee konnte René Pracht noch auf 0:3 erhöhen.

Nach der ersten Hälfte ein ähnliches. Wieder begannen die Routiniers sehr stark. Nach nur wenigen Minuten machte Sascha Küsters mit seinem 2. Treffer den Sack zu und das 0:4. Nun ließ es die Mannschaft etwas ruhiger angehen und nahm ein bis zwei Gänge raus. Auch Pannesheide konnte sich nun sehr gute Gelegenheiten erspielen. Nach 20 Minuten verkürzte Jörg Ensch nach einem sehr gelungenen Spielzug auf 1:4.




Direkt im Gegenzug konnte Michael Gillessen den alten Vorsprung wieder herstellen. Das 1:5 gönnte ihm Jeder, da nun endlich auch seine Durststrecke ein Ende hat. Mit dem Schlusspfiff erzielte Harry Strobl nach einen zuvor brillant entschäften Schuss durch Tom Witt den 2:5 Endstand.

Das Aufgebot der Routiniers in Pannesheide:

Witt, Ossenkopp, Balci, Küsters, Kisthardt, Jedamzik, Gillessen, Dahmen, Demir, Pracht, Friedrich, Schmidt, Roszczyk

Wir danken dem Team von Thomas Henke, das unter anderem durch Peter und Michael Simons, Jupp Wamper, Dirk Thelen, Sebastian Geik und Peter Lürken vertreten war, für ein faires Spiel und für die “Flüssignahrung” nach dem Spiel. Uns hat es viel Spaß gemacht.

Gerne laden wir euch zu einem Rückspiel Ende des Jahres zu uns ein!