TREU UND FEST ZUM KSV, WEIL UNSERE FARBEN ROT UND BLAU!

Bericht

Inde Hahn ist Endstattion

Für unsere erste Mannschaft ist der Kreispokal 2016/17 beendet

Im Achtelfinale setzte es eine deutliche 0:7 Niederlage gegen den Mittelrheinligisten FC Inde Hahn. Nach zwei Siegen jeweils gegen Landesligisten waren die Gäste diesmal eindeutig eine Nummer zu groß für unsere Mannschaft.
Das Spiel begann genauso wie es zu erwarten war.
Der KSV stand tief und war darauf bedacht in erster Linie den Defensivverbund zusammenzuhalten. Dies gelang auch ganz gut und so war es etwas überraschend als in der 10. Minute nach einer Ecke das 0:1 fiel. Tsuyoshi Ikeno staubte nach einer unübersichtlichen Situation freistehend zur Führung des Gastes ab. In der Folge das gleiche Bild. Hahn fast im permanenten Ballbesitz und der KSV gut verteidigend. In der 17. Minute dann schien es so als ob Takato Fukuhara die Geduld verliert aber sein Fernschuss fand trotzdem den Weg ins Kohlscheider Tor. Aber auch das war nicht der Punkt an dem unsere Jungens sich hingenließen. Man versuchte gegen den vier Klassen höher spielenden Favoriten gegen zu halten. In der Folge erspielte sich Hahn einige gute Torchancen aber entweder der starke Gentrit Maljoku oder die letzte Konsequenz verhinderten eine deutlicher Führung. So ging es mit einem beachtlichen 0:2 in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel wurde der KSV etwas offensiver und spielte sogar Phasenweise mit den Hahnern mit. Dazu kam, dass jede Chance der Gäste vom Kohlscheider Schlussmann Gentrit Maljoku zu nichte gemacht wurde. In der 65. Minute allerdings war auch der KSV Keeper machtlos. Takato Fukuhara erzielte nach einem schönen Spielzug das 0:3. Dies war natürlich die Entscheidung. Von nun ging bei den Kohlscheidern ein wenig die Kraft zu neige. Nur 3 Minuten später erzielte der Hahner Torjäger Peter Szczyrba das 0:4. Unsere Jungens versuchten sich danach leider etwas unglücklich in der Offensive.

Die Hahner Defensive hielt hinten dicht und machten es nahezu unmöglich zum Torabschluss zu kommen. In der 73. Minute war es dann wieder auf Hahner Seite, der überragende Takato Fukuhara mit seinem dritten Treffer, der das 0:5 erzielen konnte. In der 78. Minute war es dann Hassan Koubaa der auch noch das 0:6 beisteuerte. Den Schlusspunkt zum 0:7 markierte dann noch Peter Szczyrba in der 88. Minute. Das Ergebnis fiel vielleicht um 2 Tore zu hoch aus, aber man sah einen deutlichen Klassenunterschied zwischen den beiden Teams. Trotz allem haben sich die Jungens von Trainer Detlef Baczewski sehr ordentlich verkauft.

Nun gilt es gegen die Sportfreunde Hörn wieder auf Meisterschaftmodus zu schlalten und versuchen die 3 Punkte an der Casinostraße zu behalten.

 

  Fotograf: Melanie Pennings

 

Spielbericht wird präsentiert von:

Viamed