TREU UND FEST ZUM KSV, WEIL UNSERE FARBEN ROT UND BLAU!

Bericht

Erste Mannschaft hält 3 Punkte fest

Knapper Heimsieg

Unsere erste Mannschaft war am dritten Spieltag Gastgeber gegen die Sportfreunde Hörn. Die Gäste aus dem Aachener Westen reisten mit zwei Niederlagen an. Trainer Detlef Baczewski und seine Mannschaft hatten unter der Woche noch die 90 Minuten gegen Inde Hahn absolviert und waren hoch motiviert die 3 Punkte zu hause zu halten.

Das Spiel begann relativ verhalten. In den ersten Minuten taten sich die Kohlscheider etwas schwer den Ball durch ihre Reihen laufen zu lassen. Aber man zeigte den Gästen jedoch trotzdem wer das Spiel machen will. In der 5. Minute gab es die erste Aktion vor dem Hörner Tor. Jedoch konnte man sich nicht richtig in Szene setzen und der Angriff verpuffte.

Nun war der KSV aber im Spiel. In der 9. Minute war es Patrik Königshofen nach einer Rene Grotenklas, der am höchsten stieg und unhaltbar per Kopf das 1:0 erzielte. Dies war der erste Saisontreffer des Kohlscheider Abwehrchefs, und das genau zur richtigen Zeit. Nun kam auch etwas mehr Sicherheit in das Passspiel. Die Gäste waren jedoch gerade im Mittelfeld permanent präsent und erschwerten es dem KSV ihr Offensivspiel aufzuziehen. So dauerte es bis zur 28. Minute ehe sich der KSV wieder eine gute Torchance erspielte. Diese konnte Niklas Honnie jedoch nicht nutzen, sein Torschuss verfehlte ganz knapp das Gästetor. Die Kohlscheider blieben aber dran und wurden in der 35. Minute belohnt. Michael Meven wurde sehr gut durch Rene Grotenklas im Strafraum freigespielt und erzielte mit seinem fünften Saisontreffer das verdiente 2:0.

Dies war auch gleichzeitig der Halbzeitstand, wobei dies vor allem Marvin Kerkhoff zu verdanken war. Denn der Kohlscheider Schlussmann was es in der 41. Minute, der mit einer unglaublichen Parade den Hörner Anschlußtreffer verhinderte. Trotz der beruhigenden Führung war es sehr laut in der Kabine der Gastgeber. Trainer Detlef Baczewski wollte eine konzentriertere Vorstellung seiner Mannschaft im zweiten Durchgang sehen. Aber genau das Gegenteil passierte. Die Kohlscheider Defensive mit einem ganz schlimmen Ballverlust und Daniel Baczewski konnte den Hörner Max Menzel nur noch durch eine Notbremse stoppen. So spielten die Kohlscheider ab der 48. Minute mit zehn Mann weiter. Dies war natürlich ein Weckruf für die Gäste, die nun deutlich offensiver wurden.

In der 53. Minute ist es dann auch passiert. Der Torjäger der Gäste Max Menzel nutzte eine nicht konsequente Abwehrarbeit der Gastgeber eiskalt aus und verkürzte auf 2:1. Dies war nun auch die beste Phase der Gäste und die Drangphase dauerte bis zur 62. Minute. In dieser war es Kapitän Niklas Honnie, der nach schönem Zuspiel von Rene Grotenklas das 3:1 erzielte. Dies war ein wenig schmeichelhaft zu diesem Zeitpunkt aber auch deutlich beruhigend für das Spiel des KSV. Die Drangphase der Gäste war nun verpufft und es schien so, als die Gäste nun mehr mit sich selbst beschäftigt waren als mit dem Spiel. So ging das Spiel in die Schlussphase. In der 79. Minute nahm der KSV noch mal offensiv Fahrt auf. Niklas Honnie setzte sich stark auf der rechten Seite durch und bediente mustergültig Marc Napieralski, der mit dem 4:1 den Sack zumachte.

Die Hörner allerdings gaben sich noch nicht mit dem Ergebnis zufrieden und kamen in der 89. Minute nach einer Ecke durch Florian Schmidtke nochmal auf 4:2 ran. Dem ging allerdings ein deutliches Foulspiel an KSV Schlusmann Marvin Kerkhoff voraus welches der ansonsten souveräne Schiedsrichter nicht abpfiff. Nun schwammen die Gastgeber aus gibt unerklärlichen Gründen noch einmal. Die Ordnung ging komplett verloren und in der Tat kamen die Gäste in der 93. Minute noch durch Max Menzel zum 4:3 Anschlusstreffer. Dies war gleichzeitig der Schlusspunkt, denn der Schiedsrichter pfiff das Spiel erst gar nicht mehr an. Fazit des Spiels ist wohl, Hauptsache gewonnen und wichtige Punkte aufs Konto auch wenn nicht alles Gold war was glänzte.

 

 Fotograf, Detlef Paulssen

Spielbericht wird präsentiert von:

Viamed

verfasst von Marko Kowol