Durchwachsenes Wochenende für den KSV

Ein eher gebrauchtes Wochenende erlebten die beiden Seniorenmannschaften des KSV.

Im Spiel der Reservemannschaft gegen Fortuna Beggendorf setzte es für die Elf von Josef Lantenhammer eine 2:4 Niederlage. Dabei erzielte Daniel Mallems bereits in der 17. Spielminute das 1:0 für den Gastgeber. Dies war zugleich auch der Pausenstand. Im zweiten Abschnitt agierte der Gast aus Beggendorf deutlich besser und konnte schnell durch einen Doppelschlag auf 1:2 stellen. Der KSV war nun etwas geschockt und so dauerte es nicht all zulang ehe das 1:3 fiel. Doch quasi im direkten Gegenzug keimte Hoffnung auf, als Hussein Al-Shhaab auf ein 2:3 verkürzte. Der KSV versuchte sich nun doch noch einen Punkt zu erarbeiten und lief kurz vor Ende der Partie in einen Konter und unterlag letztlich verdient mit 2:4.

Im direkten Anschluss ging es für die erste Mannschaft gegen den VfR Forst. Die Gäste aus Aachen reisten mit der Last an, unbedingt es zählbares von der Casinostraße mitnehmen zu müssen, da der Klassenerhalt sonst kaum noch möglich wäre. Trainer Michael Schwill musste allerdings erneut auf zahlreiche Spieler verzichten, sodass der Kader mit Spielern aus der Reserve aufgebessert werden musste.

Die Forster begannen wie es zu erwarten war mit hochem Tempo und suchten ihr Heil in der Flucht nach Vorne. Dies wurde auch schon in der 9. Minute belohnt. Riccardo Noppeney mit 0:1 in Führung. Der KSV musste sich in der Folge erstmal richtig finden. In der 35. Spielminute dann der Ausgleich durch Youssouf Bangoura. Und es kam noch besser. Nur 5 Minuten später erzielte Christian Wolf die umjubelte 2:1 Führung für den KSV. So ging es in die Kabine zum Pausentee. Die zweite Hälfte hat noch nicht ganz begonnen und schon sahen die Zuschauer das Leder erneut im Netz zappeln. Manuel Wolf glich für die Gäste zum 2:2 aus. Das Spiel war bei hochsommerlichen Temperaturen zwar nicht hochklassig aber umkämpft und spannend. In der 85. Minute war es erneut der Forster Torjäger Noppeney, der knipste und Forst mit 2:3 in Führung brachte. Dies wären die ersehnten 3 Punkte für die Forster gewesen. Aber der KSV kämpfte weiter und wollte unter keinen Umständen den Platz als Verlierer verlassen. In der 5. Minute der Nachspielzeit gelang Christian Wolf noch der Ausgleich. Direkt im Anschluss an dieses Tor war das Spiel beendet. Für die Gäste aus Forst war dieser Punkt zu wenig und die Jungs aus Kohlscheid zeigten kurz vor Saisonende nochmal, dass echt Moral in der Truppe steckt.

Wenn man sich die personelle Situation der letzten Wochen anschaut, ist allerdings jeder in Kohlscheid froh wenn die Saison zu Ende geht und neue Kräfte getankt werden können.