TREU UND FEST ZUM KSV, WEIL UNSERE FARBEN ROT UND BLAU!

Bericht

Erste Mannschaft siegt im Topspiel

Sieger im Topspiel

Die erste Mannschaft empfing am 13. Spieltag den Tabellenzweiten von FV Vaalserquartier. Der bisherige Saisonverlauf deutete auf ein enges aber hochklassiges Topspiel hin. Und auch die Kulisse sollten stimmen, etwa 350 Zuschauer fanden sich an der Casinostraße ein, darunter die komplette Mannschaft vom  Konkurrenten VfR Würselen. Vor den Augen der zahlreichen Zuschauer entwickelte sich von der ersten Minute an ein Spiel auf Augenhöhe. Die Gäste aus dem Aachener Westen begannen dabei etwas stärker und waren in der Offensive sehr präsent. In der 7. Minute hatte der KSV auch erstmal richtig Glück.

Vaalserquartier Stürmer Dennis Pantke setzte ein Sprint an und wurde kurz vor der Strafraumgrenze von Gregory Lousberg gelegt, dabei hatte der KSV Verteidiger Riesenglück, dass Schiedsrichter Joachim Sanders nur die gelbe Karte zügte. Der darauf folgende Freistoß brachte keine Gefahr. Insgesamt war das Spiel eher arm an Torchancen. Beide Mannschaften spielten starkes Pressing und eliminierten sich gegenseitig im Mittelfeld. Es dauerte bis zur 32. Minute ehe es zu einer guten Torchance für den KSV kam, und die hatte es direkt in sich. Michael Meven bedient Niklas Honnie und der KSV Kapitän nutzte diese Chance zum 1:0.  Das Spiel allerdings blieb in der Folge sehr ausgeglichen. Und so verwunderte es nicht, dass es so auch in die Halbzeitpause ging.

Der zweite Durchgang zeigte das gleiche Bild. Das Spiel war vom Wiederanpfiff absolut ausgeglichen. Die Gäste wurde nun etwas offensiver, was den Kohlscheidern nun etwas mehr Räume in der gegnerischen Hälfte brachte. Allerdings war die beste Offensive bei der besten Defensive der Liga gut im Griff und es gab nur eine nennenswerte Torchance durch Marc Napieralski, die der gute Aachener Schlussmann Oliver Bronikowski aber hervorragend parierte. In der Schlussphase versuchten die Gäste noch mal alles um doch noch den Ausgleich zu erzielen. Die KSV Defensive um Torhüter Marvin Kerkhoff, der heute wieder ein starker Rückhalt war, hielt dem Druck stand und so stand es nach 90 intensiven Minute fest, dass der KSV als Sieger aus dem Topspiel hervorging und seine beeindruckende Siegesserie auf 9 Erfolge in Serie ausbauen konnte.

Nach Spielende waren sich alle einig, dass der etwas Glücklichere als Sieger vom Platz gegangen ist, denn es war ein wirklich hochklassiges Fußballspiel, sowohl taktisch als auch fußballerisch und die sehr fairen Gäste hätten auch einen Punkt verdient gehabt. Resultat des Erfolgs ist, dass der KSV weiter an der Tabellenspitze thront und mit lediglich 1 Punkt Vorsprung auf den Verfolger VfR Würselen in die spielfreie Woche geht. Direkt dahinter folgen mit dem FV Vaalserquartier und Alemannia Mariadorf die nächsten Verfolger mit weiteren 3 Punkten Abstand. Nächste schwere Aufgabe für unsere Erste steht dann am 27.11.16 bei Glück-Auf Ofden an, wo es dann zum Treffen der beiden besten Torschützen der Liga Michael Meven und Marcel Arling kommt.

Spielbericht wird präsentiert von:

Viamednoahs
verfasst von Marko Kowol