TREU UND FEST ZUM KSV, WEIL UNSERE FARBEN ROT UND BLAU!

Bericht

Bärenstarker Auftritt

Reserve beendet Talfahrt 

Heute war unsere Mannschaft entschlossen Alles zu geben. Endlich sollte es im 13. Anlauf klappen den ersten Sieg der Saison einzufahren. Keine leichte Aufgabe sollte man meinen, denn der Gegner war der Tabellensiebte aus Würselen. Das Spiel begann alles Andere als erwartet. Bereits die erste Chance nutze David Milz zum 1:0 nachdem er sich auf der linken Außenbahn durchsetzen konnte. 1. Spielminute und endlich nochmal eine Führung für unsere Reserve. Sparta Würselen schien geschockt zu sein und so spielte in den ersten 20 Minuten nur der SV Kohlscheid. Anschließend wurde das Spiel ausgeglichener und beide Mannschaften erspielten sich Chancen.

Leider musste man immer wieder einige unschöne Aktionen beobachten. In der 42 Spielminute sah Nguille der bis dato sehr gut spielte zurecht nach einer Tätigkeit die rote Karte. Mit dem verdienten 1:0 ging es zum Pausentee.

Nach der Halbzeitpause ein ähnliches Bild. Der SV Kohlscheid weiterhin die spielbestimmende Mannschaft. Heute Stand die Abwehr sehr gut. Nur wenige Chancen ließ die Viererkette Rechenburg, Schusser, Schaaf, Königshofen zu. Wenn es gefährlich wurde blockte immer wieder einer der vier die gegnerischen Schüsse ab. Zuletzt glänzte Gertrit Maloku wenn ein Schuss durch kam. In der 55. Minute konnte der SV Kohlscheid einen schönen Konter ausspielen. Der Torabschag fiel genau auf die Füße von Rene Grotenklaas der den Ball gezielt auf David Milz quer legte. 2:0 für uns. Jetzt meinte man, dass das Spiel was ruhiger wird. Doch nur wenige Minuten später konnte Tijani mit einem wunderschönen Seitfallzieher zum 2:1 verkürzen.

Nun hieß es Ruhe bewahren und so weiter spielen wie bisher. Der SV Kohlscheid ließ weiterhin wenig zu. In der 76. Minute dann die Entscheidung. Den langen Ball von Steffen Schusser konnte Pascal Gülpen geschickt per Kopf auf David Milz verlängern, der im Anschluss frei aufs Tor laufen konnte und den Hattrick perfekt machte. Das 3:1 dann auch der Endstand. Ein letzte unschöne Aktion in der 90. Minute. Die Spieler Iramdame und Sadate prallten zusammen und konnten sich anschließend nicht im Zaum halten. Hier endschied der Schiedsrichter auf die rote Karte für beide. Vielleicht hätte hier auch die gelbe Karte gereicht.

Alles in allem konnte sich unsere Reserve endlich für die gute Arbeit der letzten Wochen belohnen. Eine sichere Abwehr, ein spielbestimmendes Mittelfeld und ein konzentrierter Angriff unterstrichen die heutige Leistung. Nun heißt es an der heutigen Leistung in zwei Wochen in gegen Ofden anknüpfen.

Weiter so Männer!

 

Spielbericht wird präsentiert von:

Viamednoahs
verfasst von David Milz