TREU UND FEST ZUM KSV, WEIL UNSERE FARBEN ROT UND BLAU!

Bericht

3. Pokalrunde erreicht

3. Runde erreicht

Am Donnerstag empfing die erste Mannschaft den Landesligisten von Germania Eicherscheid auf der heimischen Casinostraße zur zweiten Runde des Bitburger-Kreispokals.

Nach der Sensation mit dem Sieg gegen Alemannia Mariadorf war die Vorfreude auf den nächsten Landesligisten riesig beim KSV. Schnell jedoch war den etwa 150 Zuschauern und dem KSV klar, dass die Eicherscheider ihre Reserve zum KSV entsandt haben. Alle Topspieler des Landesligaaufsteigers wurden geschont. Nichts desto trotz war der KSV gewarnt nach der herbe Klatsche vom letzten Sonntag den Gegner nicht zu unterschätzen. Das Spiel begann sehr mau von beiden Seiten. Es entwickelte sich schnell ein Spiel auf Augenhöhe mit relativ mittelmäßigem Niveau. Torchancen gab es so gut wie gar nicht, weder für die Gäste noch für die Gastgeber. So war es ziemlich überraschend, als in der 35. Minute das 1:0 für den KSV passierte. Niclas Honnie bediente über links mustergültig Michael Meven, der unhaltbar per Kopf vollendete. Dies war auch der Halbzeitstand in einem chancenarmen Pokalspiel. Die zweite Hälfte begann deutlich flotter. In der 50. Minute die Riesenchance für die Gäste aus Eicherscheid zum Ausgleich, nur der Pfosten konnte für den geschlagenen Gentrit Maljoku retten. Nun entwickelte sich ein munteres Spiel, indem der KSV allmählich die Oberhand gewann und durch eine schöne Direktabnahme von Omar Kassi in der 69. Minute auf 2:0 erhöhen konnte. Wer dachte das wäre die Entscheidung, sah sich prompt geirrt, denn mit dem Wiederanpfiff die nächste Chance für die Gäste und wieder war es der Pfosten der einem Erfolg im Weg stand. Unsere Jungens hatten das Spiel allerdings nun im Griff und in der 76. Minute war erneut Michael Meven, der nach Vorarbeit von Dominik Baczewski einnetzte. Das 3:0 war dann auch die Entscheidung. Das Spiel verflachte nun wieder deutlich. Kurz vor Schluss war das der eingewechselte Rene Herbertz, der den 4:0 Endstand herstellte.
Für unsere Jungens ein verdienter Sieg, wobei man sich sehr schwer tat über die gesamte Spielzeit gegen die Reserve des Landesligisten. Am kommenden Sonntag erwartet die Elf von Detlef Baczewski nun den FC Bosna Aachen zum ersten Meisterschaftheimspiel der Saison.

Im Pokal wartet nun in der dritten Runde der höchstspielende Amateurverein aus Aachen, der Mittelrheinligist FC Inde Hahn. Dieses “Bonbon” wird am 01.09.16 um 18:30 Uhr zu Gast an der Casinostraße sein. Ein Termin, den sich jeder schon mal vormerken sollte .

 

  Fotograf: Melanie Pennings

 

Spielbericht wird präsentiert von:

Viamed